Grauer Star (Cataract)

Der Graue Star (Cataract) zeigt sich durch eine Verminderung der Sehschärfe und durch eine erhöhte Blendempfindlichkeit. Ursache ist in 90% das ganz normale Altern der Augenlinse, manchmal auch Verletzungen, Stoffwechselstörungen oder die Einnahme von cortisonhaltigen Medikamenten über längere Zeit.

Durch eine Anpassung der aktuellen Brillenstärke kann bei beginnendem Grauem Star häufig noch eine ausreichende Sehschärfe möglich sein. Wird trotz optimaler Brillenkorrektur kein zufrieden stellendes Sehvermögen erreicht, ist eine Augenoperation erforderlich.

Bei der heute meist ambulanten und in lokaler Betäubung durchgeführten Operation wird die getrübte Augenlinse entfernt und eine klare Kunstlinse eingesetzt. Diese ist aus Kunststoff gefertigt, hat einen optischen Durchmesser von ca. 6 mm und hält lebenslang.

So entsteht wieder ein deutliches Bild auf der Netzhaut und bei sonst normalem Augenbefund kann eine optimale Sehschärfe erreicht werden.

Die Berechnung der Kunstlinse erfolgt für jedes Auge individuell und wird mit besten technischen Geräten durchgeführt, damit nach der Operation nur eine möglichst schwache Brille erforderlich ist.

Besteht der Wunsch nach einer sogenannten Premium Linse, sprechen Sie uns an.

In der Augentagesklinik Marburg bieten wir Ihnen diese Operation durch erfahrene Operateure in einer angenehmen und freundlichen Atmosphäre an.